Es gibt wohl kaum ein heikleres Thema rund um die Multiple Sklerose als Dieses:
Mama hat MS!

Für die ganze Familie ist die Diagnose immer erst einmal ein Schock, aber Kinder kämpfen mit ganz anderen, viel komplexeren Ängsten.

Es ist wichtig, mit Kindern darüber zu reden, sie aufzuklären, soweit es ihr kindliches Verständnis zulässt. Lasst eure Kinder nicht zurück, indem ihr ihnen die Krankheit verschweigt! Sie spüren, dass etwas “im Busche ist”!

Nicht zu wissen, was los ist, macht es für Kinder noch schlimmer und beängstigender! Redet mit euren Kindern über die Krankheit! Es tut euch UND euren Kindern gut!

Das ist auch das neue Monatsthema auf Einblick.ms-persönlich.

Jennifer denkt in ihrem Beitrag über Superheldinnen nach und kommt zu dem Schluss, dass auch sie nicht perfekt sein müssen und auch nicht sind!

Mütter sind Superheldinnen

Silas beschreibt als Sohn einer an MS erkrankten Mutter seine Erfahrungen und wie er mit der Diagnose, die seine Mutter schon viele Jahre begleitet, umgeht.

Keine Panik!

Gina weiß noch nicht sehr lange, dass sie MS hat und sie macht sich viele Gedanken um ihre noch kleinen Kinder.

Mama hat MS

Lara schreibt in ihren Briefen an die MS über die Zukunft

Die Zukunft


Mama hat MS

Beitragsnavigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.