Reisen und MS

Da ich ja nun doch schon einige Erfahrungen mit unterschiedlichen Reisezielen gesammelt habe, bilde ich mir doch tatsächlich ein, ich kann euch einige nützliche Tipps dazu geben.

Mit der ollen Tante MS zusammen zu verreisen ist weder kompliziert, noch irgendwie unmöglich.

Es geht genauso, wie ohne. Na ja —–fast……

Das olle Mädchen braucht halt ein paar spezielle Goodies im Urlaub, damit sie sich wohlfühlt und nicht ausgerechnet dann  rumzickt, wenn man es am allerwenigsten braucht.

Aus meiner Erfahrung würde ich mit MS nicht ins Hochgebirge fahren, das ist  für den Körper eine große Anstrengung. Ich würde auch nicht in Länder fahren, die keine ausreichende medizinische Betreuung im Notfalll gewährleisten oder die über eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit verfügen. Wenn ihr in die Tropen wollt, dann würde ich das mit meinem Arzt besprechen.

Das ist meine ganz persönliche Wertung, natürlich könnt und sollt ihr dahin fahren, wo ihr wollt. Macht einfach alles, was euch Spaß macht, fahrt dahin, wo ihr unbedingt hinwollt. Bereitet euch aber gut vor, damit aus eurer Traumreise kein MS-Albtraum wird. Die olle Tante reagiert sehr zickig auf Klimaveränderungen.

Ich habe euch zusammengestellt, wie meine Erfahrungen aussehen, wie ich meine Reisevorbereitung gestalte und was mir zu dem Thema so durch den Kopf geht.

Reisen und MS