Bella Italia Teil 2

Wir hatten uns einen kleineren Campingplatz in Jesolo ausgesucht. Das liegt ca. 50km entfernt von Venedig mitten im beliebtesten Feriengebiet der Deutschen. Hier gibt es Campingplätze, die sind deutscher als ein Schäferhund!

Das wollte ich nicht, ich wollte Italien erleben! Unser Campingplatz „Parco Capraro“ liegt fast direkt an der Adria auf der kleinen Landzunge bei Jesolo. Hier verbringen viele Italiener ihren Urlaub, aber auch Deutsche, Österreicher, Briten….. es war ein bunt gemischtes Völkchen. Das hat mir gefallen, da wollte ich meinen Urlaub verleben!

Die ersten Tage waren wettertechnisch ganz und gar italienisch! Blauer Himmel, Strand, Wellen, Sonne, alles was dazugehört.

 

Feuchte Luft in Bella Italia!

Dann kam etwas, womit wir ganz und gar nicht gerechnet hatten: typisch deutsches Sommerwetter: Dauerregen, man kann schon sagen, es war ein Dauerschütt.
Strand, Liegen, die Cafes und Straßen waren leergefegt.

So ging das die nächsten zwei Wochen lustig hin und her:

mal Sonne mit Badewetter, mal dicke Wolken und Dauerregen.

Ich denke, das meistgenutzte Utensil im ganzen Urlaub war das Rommékartenspiel.

Mein Mann hat ungefähr 98 von 100 Spielen verloren, er hat es sportlich genommen, aber man konnte ihm ansehen, dass so langsam aber sicher die gute Laune flöten ging.

Am Ende wird (fast) alles gut

das traf auch auf unseren Urlaub zu. Die letzten Tage waren fast prima, wir hatten noch einmal Sommer-Badewetter!

Das „fast“ betraf unseren Abreisetag. Es hat wieder wie aus Eimern gegossen, wir hatten Mühe, all unseren Kram halbwegs trocken zu verstauen. Die größte Herausforderung war die Markise, die haben wir triefnass eingerollt. Da gab es keine Chance auf ein trockenes Einrollstündchen….

Mein MS Fazit

Was hat die“ olle Tante“ MS eigentlich die ganze Zeit über gemacht und getan? Hat sie den Urlaub gut verkraftet oder hat sie mir ordentlich dazwischengefunkt?

Ich muss sagen: Beides

Die Wärme macht mir natürlich zu schaffen, aber mit ausreichend Schatten und Päuschen war das gut zu bewältigen.

Camping ist eine prima Urlaubsform, wenn man mit Einschränkungen unterwegs ist. Ich kann bleiben, wo es mir gefällt, kann weiterfahren, wenn ich es dort doof finde, habe mein eigenes Reich, keine festen Buffetzeiten, die mir sowieso nie in den Kram passen, keine Kleiderordnung, absolute Freiheit. Das hat mir richtig gut gefallen.

Ich hatte allerdings unschöne Blasen, Pusteln, offene Stellen an einem Fuß, wo ich nicht weiß, wo das herkam. Ich tippe auf die Zehensteg-Sandalen…. irgendwas an den Dingern hat meinem linken Fuß ganz und gar nicht gefallen. Der rechte Fuß hat sich nicht zu Wort gemeldet.

Und ich hatte eine fette Einblutung im linken Auge, die mich zum optischen Zombie gemacht hat. Es war schon fast wieder abgeheilt, nun hatte ich wieder so eine dicke Einblutung im linken Auge. Da gehe ich doch mal lieber zum Doc!

 

 

 

Unwetterwetter

Anders kann man das nicht beschreiben. Seit gestern morgen regnet, schüttet, pladdert es ununterbrochen.

Ohne Witz! Es hat nicht einmal aufgehört, zu regnen.

Wetter.com sagt für unsere Region heute voraus:

14 Grad und mäßiger Regen am Morgen, mäßiger Regen am Mittag, mäßiger Regen am Nachmittag, mäßiger Regen am Abend, mäßiger Regen in der Nacht……

Gefühlte Werte: um 12 Grad! Zur Erinnerung: Heute ist Dienstag, der 25. JULI!

Da bleibt Einem doch die Spucke weg!

Morgens Mittags Abends Nachts
13° / 13° 14° / 13° 14° / 13° 13° / 13°
mäßiger Regen mäßiger Regen leichter Regen mäßiger Regen
90 % | 18.8 l/m²
90 % | 6.1 l/m²
90 % | 4 l/m²
90 % | 5.8 l/m²
NW 25 km/h
Böen 45 km/h
NW 20 km/h
NW 13 km/h
NW 19 km/h
gefühlt 12° / 11°
gefühlt 13° / 11°
gefühlt 13° / 12°
gefühlt 13° / 11°

Jetzt kommt der Oberwitz:

Seit gestern geht es mir körperlich wunderbar! Ich bin wie neu aus dem Ei gepellt!

Keine schwüle Hitze mehr und schon bin ich wie Phönix aus der Asche!

Ist das nicht superblöde?

Ich will Sommer, Mann!

Egal, ob ich auf den Brustwarzen herumkrieche oder mich wie ein Vampir erst nach Sonnenuntergang raustrauen kann!

Trotzdem will ich das so! Sommer, Sonne, Hitzefrei!

Ey, es ist Sommer! Sowas möchte ich bitte bestellen, ohne Sahne, dafür mit Werten jenseits der 25 Grad! Und bitte pronto!

  

Wetterdingens

Die olle Tante mag es überhaupt nicht, wenn es kalt draussen ist. Dann hockt sie sich in eine Ecke und schmollt. Womöglich kramt sie Schal und Handschuhe her. smiley_emoticons_lachtot

Jedenfalls hockt sie dann da und lässt mich in Ruhe. Heureka!

Leider mag ich das kalte Wetter auch nicht leiden. Allein schon diese dusselige Anzieherei! Bis ich einmal  voll ausgerüstet vor der Tür stehe, hab ich entweder schon keine Lust mehr oder ich bin völlig durchgeschwitzt. smiley_emoticons_panik5

Bei dem schönen Wetter momentan und den frühlingshaften Temperaturen (juchu, ich liebe das, aber *pssst*, wenn die olle Tante das wieder hört!) bin ich gut gelaunt, was ich ja eigentlich auch bei kaltem Wetter bin *grübel*smiley_emoticons_confused, aber irgendwie anders…..
und voller Tatendrang: Hierhin, dorthin, dies und das smiley_emoticons_dreirad_3

Ja, und da kommt sie dann um die Ecke, dat olle Biest. Bei schönem Wetter kreuzt sie meine Wege. Bewaffnet mit Klappliege, Sonnenbrille und einem guten Buch (ja, meine blumige Phantasie…) richtet sich die olle MS-Tante auf eine längere Belagerung ein.

Snusel steht dann schön dumm da mit ihrem Tatendrang samt der guten Laune. Ich kann dann meinerseits alle meine Pläne zuklappen, zusammenklappen, was auch immer, jedenfalls ist es Essig mit Action.

Momentan hab ich mich zusammengerollt und warte auf kaltes Wetter.

Das ist total meschugge! smiley_emoticons_irre2

Sommer, Sonne, Pieksetiere

Ich bin ein echtes Sommerkind! Ab April/Mai werde ich so richtig munter. Die olle Tante sieht das genau umgekehrt. Im Winter lässt sie mich eher mal in Ruhe, im Sommer tobt sie gern herum.

Mit dem Sommer und dem Waschküchenklima,  das in unseren Breiten bei Wärme ja gern vorherrscht hat sich eine Invasion abgespielt und Keiner hats gemerkt…..oder doch?

Ich kann mich nicht entsinnen, dass es in meinen Kindertagen, (ok, ist schon länger her) soooo viele Bremsen gegeben hätte. Mücken ja, Bremsen? Nö. Höchstens da, wo Pferde waren.

Heute sind die Biester überall. Und sie hinterlassen an der Einstichstelle gigantisch große und gigantisch juckende Beulen. Ich habe noch nicht herausgefunden, wozu die Tiere überhaupt nutze sind. Mücken dienen als Futter für andere Tiere, gut, damit kann ich leben.

Aber Bremsen? Haben die überhaupt natürliche Feinde? Ich habe mir so ein Einsprayzeug gekauft, das wirklich schon so riecht, als könne es Kleintiere töten und Elefanten zumindest betäuben, das hilft sehr bedingt. smiley_emoticons_ungeziefer2

Wenn ich es an Armen und Beinen benutze, da wo die kurzen Ärmel und Hosenbeine nackte Haut zum prima reinstechen freigeben, dann verziehen sie sich dahin, wo Stoff ist und pieksen durch denselben. Ergebnis: gigantisch große und gigantisch juckende Beulen, nur an einer anderen Stelle. Und wenn ich es schaffe, so einen Plagegeist zu erlegen,dann kommen garantiert 5-6 Bremsenfreunde zur Beerdigung des armen Tieres.

Ich habe mehr Piekselöcher von diesen Tieren quer über meinen Körper verteilt, als eine Gießkannentülle Löcher hat.

Vielleicht bin ich ungerecht, schließlich hat so ein Bremsentier ja auch seine Daseinsberechtigung, aber müssen sich unsere Wege dauernd kreuzen? smiley_emoticons_fliegebaseball

Liebe Bremse, leben und leben lassen.

Bleib du bei deinen Pferden, oder

ärgere doch einfach die Frevler, die einfach durch den Wald latschen, ohne auf den Weg zu achten, gib doch denen eine Erinnerung mit, die die Hinterlassenschaft ihres besten vierbeinigen Freundes einfach so auf dem Bürgersteig liegen lassen, damit so ein ahnungsloser Hans-guck-in-die-Luft da hineintritt.

Oder, noch besser: verpass denen eine gigantisch große und gigantisch juckende Beule, die ihre McDonaldstüten einfach so aus dem Autofenster in die Landschaft schmeißen!

Ja!! Wenn es irgendwo im Universum einen Bremsenkönig gibt, der Gesetze zum Stechen erlässt, dann stelle ich hiermit diesen Antrag!